das katalanische eine minderheitensprache

Download Book Das Katalanische Eine Minderheitensprache in PDF format. You can Read Online Das Katalanische Eine Minderheitensprache here in PDF, EPUB, Mobi or Docx formats.

Das Katalanische Eine Minderheitensprache

Author : Jochen Haag
ISBN : 9783640156474
Genre : Foreign Language Study
File Size : 55. 21 MB
Format : PDF, Kindle
Download : 754
Read : 895

Get This Book


Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Spanisch als Schulfach (s. auch Romanistik), Note: 1,0, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Gerade im immer weiter zusammenwachsenden Europa und insbesondere im Hinblick auf die dortige Sprachenvielfalt stellt der Gebrauch der individuell bevorzugten Sprache ein wichtiges Recht des Menschen dar. Sprache spiegelt die Identität eines jeden von uns wider. Sie ermöglicht es, andere und uns selbst zu identifizieren, zu kommunizieren und uns auf die Welt um uns herum zu beziehen. Viele der 720 Millionen Einwohner Europas befinden sich tagtäglich in zwei- oder sogar dreisprachigen Situationen. In Europa werden rund 90 Sprachen gesprochen, davon sind 37 anerkannte Nationalsprachen und 53 Sprachen gehören zu den sogenannten staatenlosen Sprachen, den Regional- oder Minderheitensprachen (vgl. Kelz/ Simek/ Zimmer 2001: 11). Spanien ist in sprachlicher Hinsicht ein heterogener Staat. Neben der National- und Amtssprache Kastilisch existieren vier weitere Sprachen, die gemäß der spanischen Verfassung in ihrem jeweiligen Sprachgebiet als kooffiziell anerkannt sind: das Katalanische, das Baskische, das Galicische und seit 2006 auch das Aranesische. Etwa ein Viertel der Bevölkerung Spaniens spricht eine dieser Sprachen. Von der Europäischen Union werden diese offiziell als Minderheitensprachen klassifiziert und durch die Europäische Charta der Regional- und Minderheitensprachen unter besonderen Schutz gestellt. Der Erhalt dieser Sprachen ist von höchster Wichtigkeit, da sie ein wertvolles kulturelles Erbe darstellen. Das lang unterdrückte Katalanisch hat seit dem Ende des Franco Regimes immer mehr an Bedeutung gewonnen. Der Anteil der Katalanischsprecher in der Bevölkerung wurde durch die gezielt betriebene Sprachpolitik Kataloniens deutlich erhöht. Trotz seines offiziellen Status als Minderheitensprache belegte das Katalanische laut Informanten der UNESCO im Jahr 1994 den zehnten Platz der meistübersetzten Sprachen der Welt (vgl. Extebarria 2002: 134). Einer aktuellen Umfrage zufolge nimmt es momentan den 88. Platz unter den einhundert meistgesprochenen Sprachen der Welt ein (vgl. Generalitat de Catalunya 2007: „El catalán ocupa el puesto 88 en el ranking de las lenguas más habladas en el mundo“) und die Anzahl der Menschen, die Katalanisch sprechen, steigt weiter an. Außerdem stellt der Sprachpolitik-Bericht der Regierung Kataloniens aus dem Jahr 2001 das Anliegen, dem Katalanischen den Status einer offiziellen Amtssprache der Europäischen Union zukommen zu lassen, in den Mittelpunkt.

Katalanisch Sprache Sprachgeschichte Und Status Der Sprache In Spanien

Author : Anne Grimmelmann
ISBN : 9783638768603
Genre :
File Size : 78. 6 MB
Format : PDF, ePub, Mobi
Download : 276
Read : 669

Get This Book


Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,3, Philipps-Universitat Marburg (Romanistik), Veranstaltung: Lexicologia, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Hausarbeit mochte ich mich, nach einem kurzen Uberblick uber Sprachgebiet und Sprecherzahl, zunachst mit der Geschichte der katalanischen Sprache beschaftigen und hierbei vor allem auf die Konflikte mit dem Spanischen und anderen Sprachen eingehen. Dann werde ich auf die aktuelle Sprachsituation, vor allem in Spanien, eingehen und hierbei die Probleme der Diglossiesituation herausarbeiten. Abschliessend werde ich noch kurz auf die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der katalanische Sprache im Vergleich zu anderen romanischen Sprachen eingehen. Der Name Katalonien" bezeichnet nur die heutige Region Katalonien, die aus den Provinzen Barcelona, Girona, Lleida und Tarragona besteht, nicht jedoch das gesamte Gebiet in dem katalanisch gesprochen wird, denn das Sprachgebiet des Katalanischen ist weitaus grosser, es wird in seiner Gesamtheit oft auch als Paisos Catalans" ( Katalanische Lander") bezeichnet. Die Herkunft des Namens Katalonien bzw. Catalunya" ist bisher noch nicht eindeutig geklart, es wird aber angenommen, dass es sich um den Satznamen cata-luonh" handelt, was auf deutsch Schau in die Weite" bedeutet Das Katalanische ist kein Dialekt des Spanischen, sondern eine eigene (romanische) Sprache, die sich aus dem gesprochenen Latein im aussersten Nordosten des heutigen Spanien entwickelt hat. Es handelt sich um eine eigenstandige westromanische Sprache, die typologisch und lexikalisch eine Bruckenstellung (llengua-pont) einnimmt zwischen dem Iberoromanischen (Spanisch, Portugiesisch) auf der einen und dem Galloromanischen (Okzitanisch, Franzosisch) auf der anderen Seite."

Europ Ische Charta Der Regional Oder Minderheitensprachen

Author : Franz Lebsanft
ISBN : 9783110240849
Genre : Language Arts & Disciplines
File Size : 38. 61 MB
Format : PDF, Docs
Download : 521
Read : 480

Get This Book


Das Handbuch zur "Europäischen Charta der Regional- oder Minderheitensprachen" bietet erstmals eine systematische und faktographische Darstellung der Implementierung des Vertragswerks in den nunmehr 25 Ratifizierungsländern. Im Mittelpunkt steht die Analyse der sprachpolitischen Interaktion zwischen dem Europarat, den Ratifizierungsstaaten und den Nichtregierungsorganisationen als Repräsentanten der Minderheitensprachen. Besondere Aufmerksamkeit gilt dem Monitoringprozess, d.h. den Berichtszyklen, in denen die in Szene gesetzte Selbstdarstellung der Staaten mit den politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Ansprüchen von Minderheiten konfrontiert werden, und dies unter den Augen europäischer Experten und Entscheidungsträger, die auf diese Weise zu Schiedsrichtern sprachnationaler Kontroversen avancieren. Die Autoren des Handbuchs liefern einen Beitrag zum Verständnis, aber auch zur Bewertung der gegenwärtigen europäischen Sprachkonflikte und deren politischer Lösungsmöglichkeiten. Die Beiträge sind alphabetisch nach den Mitgliedsstaaten geordnet und in ihrer Binnenstruktur nach einem einheitlichen Konzept gegliedert. So eignet sich das Handbuch insbesondere auch als Nachschlagewerk.

Modernisierung Des Wortschatzes Europ Ischer Regional Und Minderheitensprachen

Author : Gunter Spiess
ISBN : 3823351893
Genre : Europe
File Size : 66. 37 MB
Format : PDF, ePub
Download : 881
Read : 1313

Get This Book



Ecoles Plurilingues

Author : Gabriele Budach
ISBN : 3631568762
Genre : Education
File Size : 75. 59 MB
Format : PDF, Docs
Download : 266
Read : 1284

Get This Book


Migration und Mehrsprachigkeit stellen die Schulen in vielen Landern vor eine bedeutende Herausforderung: Wie sollen sie mit der sprachlichen Verschiedenheit umgehen? Der Band stellt Konzepte und Erfahrungen zum mehrsprachigen Lehren und Lernen und insbesondere das Modell der doppelten Immersion vor. La migration et le plurilinguisme sont un defi majeur pour les systemes educatifs de nombreux pays: comment nos ecoles peuvent-elles gerer la diversite linguistique ? Ce volume rassemble des approches theoriques et rend compte d'experiences d'apprentissage et d'enseignement plurilingues, notamment du modele de l'immersion reciproque. How to deal with linguistic diversity? Migration and multilingualism raise substantial issues for schools in many countries. This volume engages with concepts such as double immersion and presents experiences with multilingual teaching and learning from Europe and the US."

Sprache N Identit T Gesellschaft

Author : Sabine Klaeger
ISBN : 9783838259048
Genre : Foreign Language Study
File Size : 83. 81 MB
Format : PDF, Docs
Download : 632
Read : 389

Get This Book


Sprachen(n), Identität, Gesellschaft ist eine Hommage an die passio-nierte Romanistin und Soziolinguistin Christine Bierbach. Die Festschrift versammelt 25 sprach-, literatur- und kulturwissenschaftliche Beiträge, die sich mit sprachlicher und kultureller Diversität in modernen Gesellschaften auseinandersetzen. Im Zentrum stehen die Themen Mehrsprachigkeit, Migration, interkulturelle Kommunikation, Kulturaustausch und Identitätskonstruktion, mit denen die Autoren und Autorinnen an die Interessen und das wissenschaftliche Œuvre Christine Bierbachs anknüpfen.

Ein Vergleich Der Sprachpolitik In Der Comunitat De Catalunya Und Der Comunitat Valenciana

Author : Katharina Kirsch de Fernandez
ISBN : 9783638625630
Genre : Foreign Language Study
File Size : 87. 73 MB
Format : PDF, ePub, Docs
Download : 992
Read : 350

Get This Book


Magisterarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Romanistik - Katalanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,3, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, 84 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In einer beständig weiter zusammenwachsenden Welt werden Sprache und die damit verbundenen Barrieren oftmals als Problem empfunden. Die Vielzahl der Sprachen, die im internationalen Kommunikationsnetz vertreten sind, verleitet dazu, eine oder einige wenige Sprachen zu einer lingua franca zu erheben. So hat sich das Englische in vielen Bereichen als eine Art „kleinster gemeinsamer Nenner“ als Kommunikationsbasis durchgesetzt. In diesem Zeitalter der Globalisierung, in der die Welt zusammenwachsen soll, scheint es widersprüchlich, Sprachen erhalten und verbreiten zu wollen, die als Minderheitensprachen gelten. Im Falle des Katalanischen kommt erschwerend hinzu, dass seine Sprecher meist zweisprachig sind. In Katalonien und Valencia haben diese neben dem Katalanischen mit dem Spanischen eine zweite Muttersprache, die eine der drei meistgesprochenen Sprachen der Welt ist. Ausländische Besucher der dortigen Touristenregionen beschweren sich, dass sie ihr mühsam erlerntes Urlaubsspanisch oftmals nicht anbringen können. Aus pragmatischer Sicht gibt es einige Argumente gegen sprachpolitische Maßnahmen zur Verbreitung des Katalanischen, die vielfach und vielerorts thematisiert werden. Auch der erfolgreiche französische Film L’aubèrge espagnole enthält eine Szene, in der die aus allen Teilen Europas stammenden Erasmus-Studenten in Barcelona im Gespräch mit Katalanen den Zweck katalanischsprachigen Unterrichts an der Universität in Frage stellen. Dort wird als Motiv dafür angegeben, dass die katalanische Sprache ein Ausdruck katalanischer Identität sei, ein Argument, das in diesem Kontext häufig angebracht wird. Kaum eine Sprachpolitik wird so diskutiert und ist so umstritten wie die katalanische. Einigen Nationalisten geht sie nicht weit genug und außerhalb Kataloniens stößt sie oft auf Unverständnis. Dies ist nur eines der zahlreichen Beweggründe für eine Auseinandersetzung mit dieser Thematik. Beschäftigt man sich nämlich näher mit der Sprachpolitik der Katalanen, wächst das Verständnis für ihr zum Teil sehr rigoros wirkendes Verhalten in Bezug auf ihre Sprache. Dabei wird deutlich, dass Sprache neben ihrer pragmatischen Komponente als Kommunikationsmittel auch weitere Funktionen hat und jede Sprache schützenswert ist. Ein Ziel dieser Arbeit ist es, zu untersuchen, wie das Katalanische in Katalonien und wie in der Comunidad Valenciana geschützt und verbreitet werden soll und in wie weit die entsprechenden Pläne umgesetzt werden konnten.

Katalanisch Sprache Sprachgeschichte Und Status In Spanien

Author : Anne Grimmelmann
ISBN : 9783638612265
Genre : Foreign Language Study
File Size : 23. 46 MB
Format : PDF, ePub, Docs
Download : 806
Read : 971

Get This Book


Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,3, Philipps-Universität Marburg (Romanistik), Veranstaltung: Lexicología, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Hausarbeit möchte ich mich, nach einem kurzen Überblick über Sprachgebiet und Sprecherzahl, zunächst mit der Geschichte der katalanischen Sprache beschäftigen und hierbei vor allem auf die Konflikte mit dem Spanischen und anderen Sprachen eingehen. Dann werde ich auf die aktuelle Sprachsituation, vor allem in Spanien, eingehen und hierbei die Probleme der Diglossiesituation herausarbeiten. Abschließend werde ich noch kurz auf die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der katalanische Sprache im Vergleich zu anderen romanischen Sprachen eingehen. Der Name „Katalonien“ bezeichnet nur die heutige Region Katalonien, die aus den Provinzen Barcelona, Girona, Lleida und Tarragona besteht, nicht jedoch das gesamte Gebiet in dem katalanisch gesprochen wird, denn das Sprachgebiet des Katalanischen ist weitaus größer, es wird in seiner Gesamtheit oft auch als „Països Catalans“ („Katalanische Länder“) bezeichnet. Die Herkunft des Namens Katalonien bzw. „Catalunya“ ist bisher noch nicht eindeutig geklärt, es wird aber angenommen, dass es sich um den Satznamen „cata-luonh“ handelt, was auf deutsch „Schau in die Weite“ bedeutet Das Katalanische ist kein Dialekt des Spanischen, sondern eine eigene (romanische) Sprache, die sich aus dem gesprochenen Latein im äußersten Nordosten des heutigen Spanien entwickelt hat. Es handelt sich um eine eigenständige westromanische Sprache, die typologisch und lexikalisch eine Brückenstellung (»llengua-pont«) einnimmt zwischen dem Iberoromanischen (Spanisch, Portugiesisch) auf der einen und dem Galloromanischen (Okzitanisch, Französisch) auf der anderen Seite.

Die Europ Ische Charta Der Regional Und Minderheitensprachen In Der Sprachpolitik Frankreichs Und Der Schweiz

Author : Jochen Willwer
ISBN : 9783838256672
Genre : Foreign Language Study
File Size : 34. 57 MB
Format : PDF
Download : 400
Read : 803

Get This Book


Welche Bedeutung kommt Regional- und Minderheitensprachen im öffentlichen Leben zu? Und vor allem: welche Bedeutung sollte ihnen zukommen? Diese Fragestellungen gehören zu denjenigen Themen, die aus der gegenwärtigen sprachwissenschaftlichen und politischen Diskussion nicht wegzudenken sind. Besonders gilt dies vor dem Hintergrund aktueller sprachpolitischer Engagements seitens des Europarats wie beispielsweise der Auflage einer Charta zur Unterstützung wenig verbreiteter Idiome und ihrer Sprecher – der Europäischen Charta der Regional- und Minderheitensprachen.Dieses Dokument und seine Auswirkungen stehen im Mittelpunkt der vorliegenden Studie. Ausgehend von einem theoretischen Modell zur Förderung von Regional- und Minderheitensprachen wird die Charta zunächst bezüglich ihres Aufbaus und ihrer Intention betrachtet und in die europäische Sprachpolitik eingeordnet. Anschließend erfolgt eine Verengung der Perspektive: Die Konsequenzen des Sprachvertrags werden an den Fallbeispielen Frankreichs und der Schweiz illustriert – an zwei frankophonen Staaten also, deren Konzepte von Sprache und Identität unterschiedlicher kaum sein könnten. Ein Schwerpunkt der Betrachtung liegt dabei auf dem Bereich des Schulwesens, der die organisatorischen wie ideologischen Möglichkeiten und Grenzen der Charta gut zu verdeutlichen vermag.So werden abschließend nicht nur deren konkrete Auswirkungen in Frankreich und der Schweiz kontrastiv aufgezeigt. Vielmehr ermöglicht die vorliegende Untersuchung Rückschlüsse zu Status und Bedeutung von Minderheitensprachen in beiden Staaten – und damit auch wichtige Erkenntnisse über den Stellenwert des Französischen zu Beginn des 21. Jahrhunderts.

Sprachkontakt Geschichtliche Und Sprachliche Einflussbereiche In Katalonien

Author : Ann-Katrin Kutzner
ISBN : 9783638901956
Genre :
File Size : 22. 29 MB
Format : PDF, Kindle
Download : 410
Read : 1208

Get This Book


Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1-, Philipps-Universitat Marburg, 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der folgenden Ausarbeitung soll es um Kontaktsituationen gehen, die zwischen Sprachen existieren. Die Betrachtung der Sprachkontakte auf der iberischen Halbinsel, und hier konkret der zwischen Kastilien und Katalonien, ist deshalb so interessant, weil ihn eine bewegte Geschichte zeichnet und er zudem bis heute aktuell geblieben ist, die Identitatsfrage katalanischer Spanier eingeschlossen. Auf der Iberischen Halbinsel bestehen zwei Staaten, Spanien und Portugal, aber es sind keinesfalls nur zwei Sprachen die hier gesprochen werden.1 Ausser dem Spanischen oder Kastilischen, (welches im Zentrum, im Suden und auf den Kanarischen Inseln gesprochen wird), und dem Portugiesischen, gibt es das Galizische (im Nordwesten Spaniens), das Baskische (im Baskenland und Nordnavarra) und das Katalanische (in den Regionen Katalonien, (Ost) Valencia, Balearen).2 Um letzteres soll es in dieser Arbeit gehen. Es steht ausser Zweifel, dass das Katalanische infolge seiner besonderen geographischen und historischen Lage manche Zuge mit dem Norden, andere mit dem Suden gemeinsam hat. Das Katalanische ist gewissermassen eine Bruckensprache."3 Obwohl das Katalanische typologisch betrachtet dem Franzosischen und Okzitanischen naher steht - es wird daher als Bruckensprache bezeichnet - brachte die historische Entwicklung Kataloniens dieses Idiom naher an das Kastilische heran.""

Top Download:

Best Books