die pest

Download Book Die Pest in PDF format. You can Read Online Die Pest here in PDF, EPUB, Mobi or Docx formats.

Die Pest

Author : Klaus Bergdolt
ISBN : 9783406689178
Genre : History
File Size : 55. 93 MB
Format : PDF, ePub
Download : 319
Read : 740

Download Now


Die Pest war über Jahrhunderte eine der schlimmsten Seuchen der Menschheit. Die großen Pandemien dieser Krankheit haben den Lauf der Geschichte beeinflußt. Klaus Bergdolt stellt ihren weltweiten Siegeszug mit den gravierenden sozialen, politischen und mentalitätsgeschichtlichen Folgen dar. Erst spät wurde der Erreger entdeckt, doch auch heute ist die Krankheit noch nicht ganz besiegt.

Ist Denn Die Pest Ein Wirklich Ein Ansteckendes Uebel

Author : Franz Pruner
ISBN : BSB:BSB10475678
Genre :
File Size : 81. 71 MB
Format : PDF, Mobi
Download : 186
Read : 458

Download Now



Abhandlung Ber Die Pest

Author : Patrick Russell
ISBN : BSB:BSB10474430
Genre :
File Size : 67. 18 MB
Format : PDF, ePub, Docs
Download : 427
Read : 238

Download Now



Die Pest

Author : Gunter Pirntke
ISBN : 9783961185375
Genre : History
File Size : 74. 8 MB
Format : PDF, Docs
Download : 395
Read : 271

Download Now


Seit dem Jahr 1347 breiten sich die Pesterreger in ganz Europa rasant aus. Vermutlich kam der "Schwarze Tod" durch Schiffsbesatzungen aus dem Orient nach Europa. In Marseille, in Paris und ab Dezember 1349 auch in London und in Frankfurt wütete die Krankheit. Ein Mittel gegen die Seuche mit den schwarzen Beulen gab es zunächst nicht. Anfangs wurden die an Pest erkrankten Patienten noch in die örtlichen Krankenhäuser gebracht. Später kennzeichnete man die Häuser der kranken Menschen mit einem Kreuz und als ein Ende der Pest nicht mehr abzusehen war, mussten die Betroffenen in Unterkünfte außerhalb der Städte ziehen. Denn erst nach dem Tod Hunderttausender wurde klar, dass die Ausbreitung der Epidemie nur durch Isolation eingedämmt werden konnte. Im Jahr 1423 wurde in Venedig das erste Pest-Krankenhaus erbaut, um die Erkrankten von der gesunden Gesellschaft in Venedig abzugrenzen. Die Auswirkungen der Seuche machten sich stark bemerkbar. Besonders schwer wiegten Hungersnöte, da das gesamte öffentliche Leben zusammenbrach und Nahrungsmittel knapp wurden. Das Buch schildert Krankheit, Erscheinung und Auswirkung der Pest vom Mittelalter bis heute.

Die Pest Im Mittelalter

Author : Marco Hadem
ISBN : 9783638622066
Genre : History
File Size : 45. 61 MB
Format : PDF
Download : 499
Read : 295

Download Now


Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1,7, Universität Siegen, Veranstaltung: Siegen im Mittelalter und früher Neuzeit, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Pest – auch in unserer heutigen Gesellschaft zeigen sich die Menschen in Bezug auf die berühmt-berüchtigte Infektionskrankheit äußerst sensibilisiert. Als „Geisel der Menschheit“ fielen den unzähligen großen und kleinen Pestepidemien in der Geschichte mehrere Millionen Menschen auf dem gesamten Globus zum Opfer. Und auch wenn sich die medizinischen Kenntnisse seit dem massiven Auftreten der Krankheit in Spätantike und Mittelalter fundamental verbessert haben und heutzutage bei frühzeitiger Erkennung dank Penicillin und Antibiotika gute Heilungschancen bestehen, hat sich das tödliche Image tief in den Köpfen der Menschen eingebrannt. Zu viel Leid und Elend hatte die Seuche bei ihrer rasend schnellen Verbreitung entlang der beliebten Handelsrouten über die Menschen gebracht. Waren früher insbesondere unkontrollierte Ausbrüche der „Gottesgeißel“, wie sie im Mittelalter charakterisiert wurde, die Ursache für Angst und Panik unter der Bevölkerung, so zeigt das Pestbakterium seine Bedrohung in unserer globalisierten Welt als neue Form der biologischen Kriegsführung bzw. des internationalen Terrorismus. Gegenstand der vorliegenden Ausarbeitung ist es, das allgemeine Krankheitsbild der Pest näher zu beleuchten. Dabei steht neben einer umfassenden Beschreibung der Übertragungswege und der vier verschiedenen Pestvariationen auch ein Überblick über die verheerenden europäischen Pestepidemien des Mittelalters sowie deren politische und demographische Folgen im Fokus der Aufmerksamkeit. Nicht zuletzt aufgrund der zeitlichen sowie quantitativen Rahmenbedingungen kann diese Auseinandersetzung mit dem riesigen Themenkomplex nur exemplarisch und beispielhaft vonstatten gehen. Als Beispiel für die entsetzlichen Folgen des Schwarzen Todes folgt anschließend eine kurze Abhandlung zu dem aus heutiger Sicht nicht selten lächerlich wirkenden Umgang mit der Pest im mittelalterlichen Siegen um das Jahr 1600 sowie eine resümierende Schlussbemerkung.

Ibnulkhat Bs Bericht Ber Die Pest

Author : Marc Joseph Müller
ISBN : STANFORD:24504240689
Genre : Plague
File Size : 65. 31 MB
Format : PDF, ePub, Docs
Download : 427
Read : 835

Download Now


Discusses the plague which occurred at Granada, 1348-1349.

Ber Die Pest Ein Handbuch F R Aerzte Und Wund Rzte Etc

Author :
ISBN : ONB:+Z15768200X
Genre :
File Size : 61. 70 MB
Format : PDF, Docs
Download : 421
Read : 733

Download Now



Die Pest Eine Krankheit Und Ihre Geschichte

Author : Maxi Pötzsch
ISBN : 9783640767984
Genre :
File Size : 29. 6 MB
Format : PDF, ePub
Download : 446
Read : 663

Download Now


Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Lander - Mittelalter, Fruhe Neuzeit, Note: 1,7, Ernst-Moritz-Arndt-Universitat Greifswald (Historisches Institut), Veranstaltung: Der Schwarze Tod in Skandinavien, Sprache: Deutsch, Abstract: I. Einleitung Es gibt, so scheint es, keine Hoffnung auf die ersehnte Rettung. Unzahlige Leichenzuge seh' ich nur, wohin ich meine Augen wende, und sie verwirren meinen Blick. Die Kirchen hallen von Klagen wider und sind mit Totenbahren gefullt. Ohne Rucksicht auf ihren Stand liegen die Vornehmen tot neben dem gemeinen Volk. Die Seele denkt an ihre letzte Stunde, und auch ich muss mit meinem Ende rechnen. [...] Schon wird die Erde knapp fur die Graber..."1 Eben jener Auszug einer zeitgenossischen Darstellung schildert die Hoffnungslosigkeit der Menschen, welche sich mit der grossen Seuche von 1347 bis 1352 konfrontiert sahen. Heutzutage ist es jedoch umstritten, ob es sich bei dieser Seuche, dem sogenannten Schwarzen Tod, wirklich ausschliesslich um die Pest handelte. Jedoch ist die Forschungslage alles andere als eindeutig, auch unter den Wissenschaftlern besteht Uneinigkeit daruber, ob wirklich allein die Pest fur den drastischen Bevolkerungsruckgang im 14. Jahrhundert verantwortlich war.2 Die Pest galt uber Jahrhunderte hinweg als grosste Seuche der Menschheitsgeschichte und wurde, mehr oder weniger, erst durch den HIV-Virus abgelost. Noch heute wird ein grosses Ubel als Pest" bezeichnet. Nicht umsonst steht das lateinische Wort pestis" fur Ungluck, Seuche und Verderben. Die Bezeichnung Schwarzer Tod" pragte die Krankheit im Laufe der Zeit selbst, da die braunen oder schwarzen Flecken, nach Simon de Corvino, auch das Gesicht der Infizierten schwarzlich erscheinen liessen3. Der antike Autor Homer4 schreibt in seinem Heldenepos Ilias" bereits von einem Phanomen, das fur die Menschen uber Jahrhunderte unerklarlich blieb - uberall wo Ratten in dichtbevolkerte Gebiete einwanderten, breitete sich der S

Bewahrungsmittel Gegen Die Pest

Author :
ISBN : BSB:BSB10471712
Genre :
File Size : 56. 99 MB
Format : PDF, Kindle
Download : 514
Read : 842

Download Now



Reaktionen Auf Die Pest Die Neuzeit Entsteht

Author : Nina Schmeichler
ISBN : 9783955495985
Genre : History
File Size : 54. 30 MB
Format : PDF, Kindle
Download : 772
Read : 991

Download Now


Die europäische Bevölkerung ist im Mittelalter gleich zweifach von der Pest heimgesucht worden. Zunächst in der Mitte des 6. Jahrhunderts, als Pest des Justinian bezeichnet, und ein weiteres Mal im späten Mittelalter, dem 14. Jahrhundert. Beide Male kam die Seuche aus dem Osten und hatte ähnlich verheerende Folgen. Wobei der erste große Seuchenzug, welcher vermutlich zum Zusammenbruch des Römischen Reiches beitrug, gewissermaßen den Beginn und der Folgende das Ende des Mittelalters markierte. Dieses Buch behandelt weder die Verbreitung der Pest, noch die Toten oder die Ansteckung, kurz - nicht die Pest als Krankheit, sondern im Besonderen die viel bedeutenderen Folgewirkungen der Pest. Gemeint sind damit die sowohl gesellschaftlichen und kulturellen als auch die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pest im Mittelalter. Dabei geht es ebenso um die direkten Folgeerscheinungen für die Zeitgenossen, wie Geißlerzüge und Judenpogrome, als auch um die weiter reichenden und längerfristigen Folgewirkungen des nächsten Jahrhunderts. Das 14. Jahrhundert erlebte neben den zahlreichen Krisen, teils ausgelöst durch die Pest, teils durch Klimaveränderungen oder gesellschaftliche Veränderungen, auch einen weitreichenden technischen Fortschritt, der schon die Zeitgenossen von einer „neuen Zeit“ sprechen ließ. So fanden die Feuerwaffe und die mechanische Uhr Einzug in das Leben der Menschen und prägte dieses enorm. Beide zeigten den Menschen die eigene Vergänglichkeit auf. Die eine, weil sie die Zeit der Menschen einteilte und die andere, weil sie eine neue Art des Tötens einführte. Die durch die Pest eingeleitete und von Herlihy benannte Verwandlung Europas gab der europäischen Bevölkerung die Chance, ihre Gesellschaft neu und unter anderen Gesichtspunkten wieder aufzubauen.

Top Download:

Best Books