dynastic identity in early modern europe rulers aristocrats and the formation of identities politics and culture in europe 1650 1750

Download Book Dynastic Identity In Early Modern Europe Rulers Aristocrats And The Formation Of Identities Politics And Culture In Europe 1650 1750 in PDF format. You can Read Online Dynastic Identity In Early Modern Europe Rulers Aristocrats And The Formation Of Identities Politics And Culture In Europe 1650 1750 here in PDF, EPUB, Mobi or Docx formats.

Dynastic Identity In Early Modern Europe

Author : Liesbeth Geevers
ISBN : 9781317147336
Genre : History
File Size : 31. 34 MB
Format : PDF, Docs
Download : 925
Read : 541

Get This Book


Aristocratic dynasties have long been regarded as fundamental to the development of early modern society and government. Yet recent work by political historians has increasingly questioned the dominant role of ruling families in state formation, underlining instead the continued importance and independence of individuals. In order to take a fresh look at the subject, this volume provides a broad discussion on the formation of dynastic identities in relationship to the lineage’s own history, other families within the social elite, and the ruling dynasty. Individual chapters consider the dynastic identity of a wide range of European aristocratic families including the CroÃs, Arenbergs and Nassaus from the Netherlands; the Guises-Lorraine of France; the Sandoval-Lerma in Spain; the Farnese in Italy; together with other lineages from Ireland, Sweden and the Austrian Habsburg monarchy. Tied in with this broad international focus, the volume addressed a variety of related themes, including the expression of ambitions and aspirations through family history; the social and cultural means employed to enhance status; the legal, religious and political attitude toward sovereigns; the role of women in the formation and reproduction of (composite) dynastic identities; and the transition of aristocratic dynasties to royal dynasties. In so doing the collection provides a platform for looking again at dynastic identity in early modern Europe, and reveals how it was a compound of political, religious, social, cultural, historical and individual attitudes.

The Sinews Of Habsburg Power

Author : William D. Godsey
ISBN : 9780198809395
Genre : History
File Size : 44. 38 MB
Format : PDF, ePub, Docs
Download : 631
Read : 922

Get This Book


The Sinews of Habsburg Power explores the domestic foundations of the immense growth of central European Habsburg power from the rise of a permanent standing army after the Thirty Years' War to the end of the Napoleonic wars. With a force that grew irregularly in size from around 25,000 soldiers to as many as half a million in the War of the Sixth Coalition, the Habsburg monarchy participated in shifting international constellations of rivalry from western Europe to the Near East and in some two dozen, partly overlapping armed conflicts. Raising forces of such magnitude constituted a central task of Habsburg government, one that ultimately required the cooperation of society and its elites. The monarchy's composite-territorial structures in the guise of the Lower Austrian Estates -- a leading representative body and privileged corps -- formed a vital, if changing, element underlying Habsburg international success and resilience. With its capital at Vienna, the archduchy below the river Enns (the historic designation of Lower Austria) was geographically, politically, and financially a key Habsburg possession. Fiscal-military exigency induced the Estates to take part in new and evolving arrangements of power that served the purposes of government; in turn the Estates were able in previously little-understood ways and within narrowing boundaries to preserve vital interests in a changing world. The Estates survived because they were necessary, not only thanks to their increasing financial potency, but also because they offered a politically viable way of exacting ever-larger quantities of money, men, and other resources from local society. These circumstances would persist as ruling became more regularized, formalized, and homogenized, and as the very understanding of the Estates as a social and political phenomenon was evolving.

Symbole Der Macht Die Gro En Dynastien

Author : Paola Rapelli
ISBN : 393632493X
Genre : Art
File Size : 21. 83 MB
Format : PDF, Mobi
Download : 901
Read : 834

Get This Book



Warum Nationen Scheitern

Author : Daron Acemoglu
ISBN : 9783104022475
Genre : Business & Economics
File Size : 61. 51 MB
Format : PDF, ePub
Download : 414
Read : 305

Get This Book


Der Klassiker - von sechs Wirtschaftsnobelpreisträgern empfohlen, eine Pflichtlektüre! Warum sind Nationen reich oder arm? Starökonom Daron Acemoglu und Harvard-Politologe James Robinson geben eine ebenso schlüssige wie eindrucksvolle Antwort auf diese grundlegende Frage. Anhand zahlreicher, faszinierender Fallbeispiele – von den Conquistadores über die Industrielle Revolution bis zum heutigen China, von Sierra Leone bis Kolumbien – zeigen sie, mit welcher Macht die Eliten mittels repressiver Institutionen sämtliche Regeln zu ihren Gunsten manipulieren - zum Schaden der vielen Einzelnen. Ein spannendes und faszinierendes Plädoyer dafür, dass Geschichte und Geographie kein Schicksal sind. Und ein überzeugendes Beispiel, dass die richtige Analyse der Vergangenheit neue Wege zum Verständnis unserer Gegenwart und neue Perspektiven für die Zukunft eröffnet. Ein provokatives, brillantes und einzigartiges Buch. »Dieses Buch werden unsere Ur-Ur-Urenkel in zweihundert Jahren noch lesen.« George Akerlof, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Eine absolut überzeugende Studie.« Gary S. Becker, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Ein wirklich wichtiges Buch.« Michael Spence, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Acemoglu und Robinson begeistern und regen zum Nachdenken an.« Robert Solow, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Ein wichtiges, unverzichtbares Werk.« Peter Diamond, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Ein wichtiger Beitrag zur Debatte, warum Staaten mit gleicher Vorrausetzung sich so wesentlich in wirtschaftlichen und politischen Entwicklungen unterscheiden.« Kenneth J. Arrow, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Diese faktenreiche und ermutigende Streitschrift lehrt uns, dass die Geschichte glücklich enden kann, wenn ihr kein Mensch mehr als Versuchsobjekt dient.« Michael Holmes, NZZ am Sonntag »Anderthalb Jahrzehnte Arbeit eines Pools von Wissenschaftlern, auf 600 Seiten zusammengefasst durch zwei Forscher von Weltrang – und dies kommt heraus: eine Liebeserklärung an Institutionen, die im Sinne ihrer Bürger funktionieren. [...] bestechend.« Elisabeth von Thadden, Die Zeit »Sie werden von diesem Buch begeistert sein.« Jared Diamond, Pulitzer Preisträger und Autor der Weltbestseller »Kollaps« und »Arm und Reich« » Ein höchst lesenswertes Buch.« Francis Fukuyama, Autor des Bestsellers »Das Ende der Geschichte« »Ein phantastisches Buch. Acemoglu und Robinson gehen das wichtigste Problem der Sozialwissenschaften an – eine Frage, die führende Denker seit Jahrhunderten plagt – und liefern eine in ihrer Einfachheit und Wirkmächtigkeit brillante Antwort. Eine wunderbar lesbare Mischung aus Geschichte, Politikwissenschaft und Ökonomie, die unser Denken verändern wird. Pflichtlektüre.« Steven Levitt, Autor von »Freakonomics«

Gewalt Und Gesellschaftsordnungen

Author : Douglass Cecil North
ISBN : 3161505905
Genre : Political Science
File Size : 37. 23 MB
Format : PDF, ePub, Mobi
Download : 990
Read : 442

Get This Book


English summary: This book integrates the problem of violence in societies in a larger historical and social science context, showing how economic and political behaviour are closely linked. Most societies limit violence by political manipulation of the economy to create privileged interests. Privileges limit the use of violence by powerful individuals, but hinder both economic and political development of such natural states . In contrast, modern societies are characterized by open access to economic and political organizations, thereby fostering political and economic competition (democracy and markets) and general development. Douglass C. North, John Joseph Wallis, and Barry R. Weingast provide a framework for understanding the two types of orders and show in which ways a number of countries have achieved the transition between them. German description: Alle Gesellschaften mussen sich mit der Moglichkeit wie der Realitat von Gewalt auseinandersetzen; sie tun das auf unterschiedliche Art. Douglass C. North, John Joseph Wallis und Barry R. Weingast stellen das Problem der Gewalt in einen grosseren sozialwissenschaftlichen und historischen Zusammenhang und zeigen, wie eng wirtschaftliches und politisches Verhalten verbunden sind. Die meisten aus der Geschichte bekannten Gesellschaften, von den Autoren als naturliche Staaten bezeichnet, begrenzen Gewaltanwendung vorbeugend, indem sie durch politische Einflussnahme auf die Wirtschaftstatigkeit privilegierte Interessen schaffen. Diese Privilegien reduzieren den Einsatz von Gewalt von Seiten machtiger Einzelner; es wird auf diese Weise jedoch die wirtschaftliche ebenso wie die politische Entwicklung solcher Staaten behindert. Denn fur die grosse Mehrheit der Nicht-Privilegierten ist der Zugang zu Politik und Wirtschaft dadurch beschrankt.Im Unterschied hierzu schaffen moderne Gesellschaften Zugangsfreiheit zu wirtschaftlichen und politischen Organisationen (Unternehmen, Markten, Parlamenten, hoheitlichen Einrichtungen) und fordern damit den politischen wie den wirtschaftlichen Wettbewerb und somit die gesellschaftliche Entwicklung. Das Buch bietet ein gedankliches Gerust zum Verstandnis der zwei Typen von Gesellschaftsordnungen, die es an historischen Beispielen von der romischen Antike bis ins 19. Jahrhundert veranschaulicht. Anhand dieses Konzepts wird erklart, wieso Gesellschaften mit Zugangsfreiheit sowohl politisch wie wirtschaftlich hoher entwickelt sind und auf welche Weise seit dem 19. Jahrhundert rund 25 Lander den Ubergang vom einen Typus zum anderen geschafft haben.

Das Neue Russland

Author : Michail Gorbatschow
ISBN : 9783732513772
Genre : Biography & Autobiography
File Size : 39. 90 MB
Format : PDF, Kindle
Download : 484
Read : 606

Get This Book


Nach Jahren der Annäherung ist das Verhältnis zwischen Deutschland und Russland so angespannt wie seit mehr als 25 Jahren nicht mehr. Was Putin antreibt, warum er die Konfrontation mit dem Westen sucht und den Rückfall in den Kalten Krieg in Kauf nimmt, ist vielen ein Rätsel. Nicht Michail Gorbatschow. Mit einzigartiger Kennerschaft beschreibt er die Entstehung des "Systems Putin" und die Absichten dieses Mannes. Unverblümt rechnet er mit Putin ab. Dieser zerstöre um seiner eigenen Macht willen die Errungenschaften der Perestroika in Russland und errichte ein System ohne Zukunft. Deshalb fordert Gorbatschow ein neues politisches System für Russland, und er mahnt den Westen, nicht mit dem Feuer zu spielen. Ein wichtiges, ein notwendiges Buch, das neue Blickwinkel eröffnet - und das politische Vermächtnis des großen Mannes, der die deutsche Einheit mitermöglichte.

Die Zweite Phase Der Englischen Reformation 1547 1603 Und Die Geburt Der Anglikanischen Via Media

Author : Diarmaid MacCulloch
ISBN : 3402029790
Genre : History
File Size : 60. 26 MB
Format : PDF, ePub, Docs
Download : 981
Read : 293

Get This Book



Der Dunkle Kontinent

Author : Mark Mazower
ISBN : 3596150094
Genre :
File Size : 26. 33 MB
Format : PDF, ePub, Mobi
Download : 249
Read : 257

Get This Book



Konservatismus

Author : Karl Mannheim
ISBN : STANFORD:36105005476275
Genre : Conservatism
File Size : 47. 16 MB
Format : PDF, Docs
Download : 923
Read : 482

Get This Book



Die Augsburgische Konfession

Author : Philipp Melanchthon
ISBN : 9783842413344
Genre :
File Size : 44. 43 MB
Format : PDF, Mobi
Download : 172
Read : 1306

Get This Book


Dieses Werk ist Teil der Buchreihe TREDITION CLASSICS. Der Verlag tredition aus Hamburg veroffentlicht in der Buchreihe TREDITION CLASSICS Werke aus mehr als zwei Jahrtausenden. Diese waren zu einem Grossteil vergriffen oder nur noch antiquarisch erhaltlich. Mit der Buchreihe TREDITION CLASSICS verfolgt tredition das Ziel, tausende Klassiker der Weltliteratur verschiedener Sprachen wieder als gedruckte Bucher zu verlegen - und das weltweit! Die Buchreihe dient zur Bewahrung der Literatur und Forderung der Kultur. Sie tragt so dazu bei, dass viele tausend Werke nicht in Vergessenheit geraten

Top Download:

Best Books