rosa luxemburg

Download Book Rosa Luxemburg in PDF format. You can Read Online Rosa Luxemburg here in PDF, EPUB, Mobi or Docx formats.

Rosa Luxemburg Im Lebensrausch Trotz Alledem

Author : Annelies Laschitza
ISBN : 9783841200570
Genre : Biography & Autobiography
File Size : 31. 84 MB
Format : PDF, Mobi
Download : 582
Read : 1163

Get This Book


Rosa Luxemburg, 1871 in dem ostpolnischen Städtchen Zamosc geboren, wollte bereits als Schülerin die Welt verändern. Nach ihrem Studium in Zürich widmete sie sich ganz der Politik und zählte schon bald zu den führenden Theoretikern der Sozialdemokratie. Sie nahm aktiv an zwei Revolutionen teil und fungierte als Gründungsmitglied der KPD. In ihrer Persönlichkeit vereinten sich Extreme: scharfer Intellekt und künstlerische Talente, Leidenschaft und Depression. Rosa Luxemburg lebte für eine. Mit ihrer massenwirksamen Rhetorik und originären Publizistik erregte sie Aufsehen, Widerspruch und Haß. Monatelang Kerkerhaft und ständige Bespitzelung waren der Preis für ihre unbequemen Ansichten. 1919 wurde sie von aufgehetzter Soldateska in Berlin ermordet. Annelies Laschitzas Biographie eröffnet einen neuen Blick auf Rosa Luxemburgs Leben und Werk. Sie basiert auf unveröffentlichten Archivmaterialien und zahlreichen edierten Quellen. Rosa Luxemburgs Ansichten zu Reform und Revolution, Demokratie und Diktatur werden ebenso anschaulich dargestellt wie ihre alltäglichen Freuden und Sorgen und die konfliktreichen Beziehungen zu ihren Geliebten.

Rosa Luxemburg

Author : Rosa Luxemburg
ISBN : UOM:39015048594348
Genre : Biography & Autobiography
File Size : 39. 68 MB
Format : PDF, ePub, Mobi
Download : 636
Read : 480

Get This Book


An advocate of radical democracy and individual responsibility, Rosa Luxemburg (1871-1919) remains the most eminent representative of the libertarian socialist tradition. A reevaluation and renewal within the Left has allowed the ideas of Luxemburg to assume greater vitality and relevance today than ever before. This volume provides an essential representative sampling of Luxemburg's luminous and often exciting writings that have generally not been among those commonly anthologized. That she had a powerful impact on every generation of the 20th century is documented in the accompanying essays, which include scholarly reflections, comradely arguments, and even a loving reminiscence.Active in labor and social movements for many years, Paul Le Blanc explains here that the socialism that animated Luxemburg as a thinker and revolutionary activist involved a vision of a society in which our economic resources would be socially owned, democratically controlled, and utilized for the benefit of all people. Luxemburg was convinced this goal could be realized only through the struggles of the working class majority. The truth Luxemburg sought -- popular sovereignty, rule by the people, democracy -- was lost in the decades following her 1919 martyrdom.Among the selections from Luxemburg are "Martinique, " "The Problem of the Nationality Question and Autonomy" (excerpts), "Rebuilding the International, " "The Accumulation of Capital, " "Letters from Prison, " and "What are the Leaders Doing?" Included are essa by Lelio Basso, Claire Cohen, Raya Dunayevskaya, Andrea Nye, and Luise Kautsky.

Briefe Aus Dem Gefangnis

Author : Rosa Luxemburg
ISBN : 9783867416085
Genre : Biography & Autobiography
File Size : 35. 95 MB
Format : PDF
Download : 279
Read : 1302

Get This Book


Drei Jahre und vier Monate hat Rosa Luxemburg wahrend des Krieges im Gefangnis verbracht. Wahrend dieser Zeit schrieb sie heimlich Briefe, u. a. an ihre Freundin Sonja Liebknecht, von denen eine Auswahl hier zusammengestellt wurde. Nachdruck der Ausgabe von 1922.

Rosa Luxemburg

Author : Paul Frölich
ISBN : 9781608460748
Genre : Biography & Autobiography
File Size : 89. 3 MB
Format : PDF, Kindle
Download : 710
Read : 643

Get This Book


Rosa Luxemburg is revered as one of the leading socialists of the early 20th century, whose vision for justice and equality continues to resonate throughout workers movements today. Paul Frölich was one of the founding members of the German Communist Party and a close comrade of Luxemburg's. Striking a balance between personal insight and political analysis, he traces Rosa's development from a humble Polish girl to the most important leader of the German Communist Party.

Rosa Luxemburg

Author : Max Hochdorf
ISBN : UCAL:$B591337
Genre : Communism
File Size : 28. 94 MB
Format : PDF, Mobi
Download : 670
Read : 875

Get This Book



Rosa Luxemburg

Author : Giselher Schmidt
ISBN : STANFORD:36105040897485
Genre : Communists
File Size : 24. 47 MB
Format : PDF, ePub, Docs
Download : 654
Read : 710

Get This Book



In The Steps Of Rosa Luxemburg

Author : Paul Levi
ISBN : 9789004196070
Genre : Literary Criticism
File Size : 57. 96 MB
Format : PDF
Download : 693
Read : 479

Get This Book


This first English compilation of political texts by Paul Levi, who successfully led the KPD until forced out by the pressure for Bolshevisation, offers a new perspective on the early history of German Communism.

Zur Russischen Revolution

Author : Rosa Luxemburg
ISBN : 9788026885597
Genre : Political Science
File Size : 35. 37 MB
Format : PDF, Kindle
Download : 519
Read : 1063

Get This Book


Rosa Luxemburg (1871-1919) war eine einflussreiche Vertreterin der europäischen Arbeiterbewegung, des Marxismus, Antimilitarismus und „proletarischen Internationalismus". Im Februar 1917 weckte der revolutionäre Sturz des Zaren in Russland Hoffnungen auf ein baldiges Kriegsende. Die Provisorische Regierung setzte den Krieg gegen Deutschland jedoch fort. Dort kam es im März in vielen Städten zu monatelangen Protesten und Massenstreiks: zuerst gegen die Mangelwirtschaft, dann gegen Lohnverzicht und schließlich gegen den Krieg und die Monarchie. Rosa Luxemburg ließ sich fortlaufend über diese Ereignisse informieren und schrieb dazu den Aufsatz Zur russischen Revolution. Darin begrüßte sie Lenins Revolution, kritisierte aber zugleich scharf seine Strategie und warnte vor einer Diktatur der Bolschewiki. In diesem Zusammenhang formulierte sie den berühmten Satz: „Freiheit ist immer Freiheit des Andersdenkenden. Aus dem Buch: „Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer nur Freiheit des anders Denkenden. Nicht wegen des Fanatismus der "Gerechtigkeit", sondern weil all das Belehrende, Heilsame und Reinigende der politischen Freiheit an diesem Wesen hängt und seine Wirkung versagt, wenn die "Freiheit" zum Privilegium wird..."

Rosa Luxemburg

Author : Fritz Keller
ISBN : 3853712320
Genre : Revolutions and socialism
File Size : 70. 8 MB
Format : PDF, Kindle
Download : 460
Read : 707

Get This Book


Luxemburgs Werk, das in diesem Buch ausführlich wiedergegeben wird, umfasst Bestandsaufnahmen des sozialen Elends in ihrer Heimat Polen ebenso wie erstmals ins revolutionäre Bewusstsein gedrungene Gedanken zur Frauenemanzipation sowie eine intensive Beschäftigung mit den Rechten des Individuums - besonders bekannt wurde ihre Schrift zur "Freiheit der Andersdenkenden" über die Russische Revolution. Zur Frage der Organisation der Arbeiterklasse äußerte sie konträre Ansichten zum Leninschen Modell der Bolschewiki.

Sozialreform Oder Revolution Miliz Und Militarismus

Author : Rosa Luxemburg
ISBN : 9788026885580
Genre : Political Science
File Size : 26. 83 MB
Format : PDF, ePub, Docs
Download : 964
Read : 300

Get This Book


Vom 4. bis 8. April 1899 antwortete Rosa Luxemburg auf Bernsteins neues Buch Die Voraussetzungen des Sozialismus und die Aufgaben der Sozialdemokratie mit einer zweiten Artikelserie zum Thema Sozialreform oder Revolution? in der Leipziger Volkszeitung. Darin bejahte sie den Alltagskampf der SPD um Reformen als notwendiges Mittel zum Zweck der Abschaffung des ausbeuterischen Lohnsystems. Bernstein habe diesen Zweck aufgegeben und das Mittel des Klassenkampfs, die Reformen, zum Selbstzweck gemacht. Damit habe er im Grunde die Mission der SPD für historisch überholt erklärt. Die SPD gäbe sich selbst auf, würde sie dem folgen. Zu ihren engen Freunden gehörten Clara Zetkin, die inner- und außerhalb der SPD für eine selbstbestimmte internationale Frauenbewegung eintrat, und Bruno Schönlank, Chefredakteur der Leipziger Volkszeitung. Dort wies sie mit der Artikelserie Miliz und Militarismus im Februar 1899 die Thesen von Max Schippel zurück: Dieser wollte das SPD-Ziel einer Volksmiliz als Alternative zum kaiserlichen Militär aufgeben und sah die vorhandenen stehenden Heere als unentbehrliche ökonomische Entlastung und Übergang zu einem künftigen „Volksheer" an. Rosa Luxemburg (1871-1919) war eine einflussreiche Vertreterin der europäischen Arbeiterbewegung, des Marxismus, Antimilitarismus und „proletarischen Internationalismus". Sie veröffentlichte eine eigene Artikelserie gegen Bernsteins Theorie, die später in ihr Buch Sozialreform oder Revolution? einging. Darin vertrat sie eine konsequent klassenkämpferische Haltung: Echte Sozialreformen müssten das Ziel der sozialen Revolution stets im Auge behalten und ihm dienen. Sozialismus sei nur durch die Machtübernahme des Proletariats und Umwälzung der Produktionsverhältnisse zu erreichen.

Top Download:

Best Books